Dienstag, 27. September 2011

Ein Akt der Selbstbeherrschung

Lauf 2 nach der Pause. Draußen schon fast dunkel, aber noch 18 Grad warm. Konnte mich, wie gesagt, auch heute essenstechnisch nicht gut organisieren, hab zu spät zu viel gegessen, schlimmer noch, die Erdnussbrocken umhüllt von weißer Schokolade aus dem Aldi danach. Die Dinger sind so lecker, dass ich die halbe Tüte... ach Scheiße, vergessen wirs! Wird mal wieder Zeit für hochdisziplinarische, innere Einkehr!

Mit zu vollem Bauch also los, selbe Runde wie Sonntag. Salat, Nudeln, Putensteak und jede Menge Erdnussbrocken schaukelten und schwappten in mir herum. Die dazwischen in großen Massen befindliche Luft bahnte sich teils geräuschvoll und sehr angestrengt ihren Weg ins Freie und bremste mich so richtig schön aus. Es war grauenvoll. Die Luft, die raus wollte, verhinderte irgendwie, dass neue Luft rein konnte. Außerdem war die Angst, irgendwelches Viehzeugs zu inhalieren so groß, dass ich mit zusammen gepressten Lippen lief.

Somit war die Hälfte der Strecke ziemlich krampfig. Erst am Wendepunkt lief es leichter, auch wenn ich da bereits in den sehr dunklen Wald rein lief. War schon etwas gruselig, die Eicheln und Kastanien, die so knackend herunter fielen und dann die Nebelschwaden auf der Wiese. Aber irgendwie auch schön. Und es waren auch noch erstaunlich viele Läufer, Walker und Hundefuzzis unterwegs, also Angst hatte ich nun überhaupt nicht (höchstens die, dass mir das Essen doch noch aus dem Gesicht fällt).

Ich war dann ziemlich froh, als die Runde nach 4,3 km zu Ende war. Natürlich war ich deutlich langsamer als Sonntag, aber das hab ich ohnehin wegen des Muskelkaters erwartet. Der war aber mehr vom Yoga als vom Laufen, denke ich (Leiste und innerer Oberschenkel). Der Puls von 160 bpm spricht wohl auch für sich.

Fazit: Es muss wieder wesentlich besser werden mit der Disziplin und dem Essen!!!

1 Kommentar:

  1. Du bist aber eine rel. gute Pace gelaufen!
    Ich habe auch gerade gesündigt, die Lind ist weg! ;)

    LG
    Norman

    AntwortenLöschen