Samstag, 24. Dezember 2011

Heiligabendläufchen

So hatte es sich gestern ergeben, dass mein Frust über das Ausscheiden von Elen Wendt mit einigen Jägermeistern noch ein schönes Musicbattle am PC mit meinem Schatz zur Folge hatte und wir später als erwartet ins Bett gingen. Heute morgen leichte Anlaufschwierigkeiten demnach vorprogrammiert. Bisschen rumgewuselt, bisschen geinternettet und dann gegen 12 Uhr in die Laufklamotten. Die Motivation war nicht sehr groß, doch es lief von Anfang an ganz gut, wenn auch langsam. Das Wetter grau und mit 9 Grad eher novemberlich, teils frischer Wind. Das mäßige Wohlfühltempo genutzt, meinen Laufstil zu korrigieren und die herrliche frische Luft genossen. Unter dem linken Fuß haben die neue Schuhe wieder leichtes Stechen verursacht, das ich mit übertriebenem locker lassen und entspannen der Füße und Zehen tatsächlich größtenteils abstellen konnte.

Es wurden rundum schöne 9,4 km und ich habe mich lange nicht mehr so gut gefühlt.

Jetzt gibts gleich leckerste selbstgemachte Hühner-Nudelsuppe von gestern, dann duschen, nochn bisschen backen und ab zu Muttern zum Futtern.

Ich wünsch Euch einen entspannten Heiligabend.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen