Mittwoch, 4. Januar 2012

2. Einheit Woche 1


Soll: 6 km / 7:20 / 44 min.
Ist: 6 km / 7:19 / 43:48 min, Puls 152 durchschn.

Bei dieser Einheit war ich mir eigentlich sicher, das ist easiest going, schließlich ist diese pace mein "ich-lauf-bis-ans-Ende-der-Welt-und-guck-mir-dabei-die-schöne-Gegend-an-Tempo". Den Forerunner auf  Pace-Alarm eingestellt und los gings. Doch schon nach knapp 300 Metern musste ich den Alarm raus nehmen, es bimmelte andauernd. Hier muss ich noch mal recherchieren, was ich falsch gemacht habe und wie es besser ist.

Der Lauf wurde dann doch nicht so easy, wie ich dachte. Lag es am starken Wind, lag es am intensiven Stabitraining gestern, dass die Beine doch etwas schwer waren, lag es am 3 km erst mal wieder leichten bergan laufen, war das Tempo vielleicht doch zu langsam oder noch zu schnell? Egal. Unterm Strich wars dann doch ein guter Lauf, auch wenn mein Puls wieder viel zu hoch war (er entsprach aber meinem Gefühl), den ich mit einem ausgiebigen Stretching beendet habe.

Ansonsten hab ich das Gefühl, mein Körper ist in einer Umbruchphase. Seit Silvester schlafe ich recht schlecht (hab ich womöglich zu viel Ruhe?) und seit gestern hab ich ein unschönes Grummeln im Bauch. Bin ich möglicherweise auf Süßigkeiten- und Alkoholentzug oder ist das ganze Grünzeug womöglich gewöhnungsbedürftig ;-). Ich hoffe, das pendelt sich bald irgendwie ein...

Ich lese übrigens gerade das Buch "Extrem" von Norman Bücher. Paßt zu meiner derzeitigen Situation gerade wie die Faust aufs Auge. Demnach werde ich meine Ziele und meine Motivation noch einmal kritisch unter die Lupe nehmen und für mich konkreter formulieren. Es wird gewiss ein spannendes Jahr!

Seit heute haben wir einen HD-Recorder. Das ist mal ne ganz feine Technik! Programmieren war nie einfacher. Toll! Jetzt können wir noch gezielter Fernsehen und das ohne Werbung.

1 Kommentar:

  1. HD-Recorder. Das verspricht gutes, aber weniger Fernsehen ...

    Mit der Müdigkeit geht es mir ähnlich. Die Beine waren gestern und heute ganz schön schwer. Irgendwie war 8 Uhr einfach zu früh. Aber nach ein paar Minuten ging es dann.

    Ich bin gespannt, wie Du Deine Ziele überdenkst.

    Liebe Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen