Montag, 2. Januar 2012

Neujahrsbegrüßungsläufchen

Nach einem gemütlichen Frühstück ging es dann gegen 10.30 Uhr wieder nach Hause. Wir waren uns einig, dass es ein sehr schöner Silvestertag und -Lauf war. Die Fahrt zurück machte uns schon wieder neue Lust aufs Laufen, herrlich, all die Wege rechts und links über die Felder und Wiesen der Eifel.

Wir tranken zu Hause angekommen noch einen Kaffee mit Iris und nach einem kurzen Blick in mein Sporttracks, bestätigte sich, dass der Lauf in Trier tatsächlich nicht aufgezeichnet war. Shit happens. Ich zog mich um und drehte ein kleines Ründchen in unserem Wald. Kein Läufer weit und breit, nur einige wenige Fußgänger waren unterwegs. Nach all der Sitzerei tat das unglaublich gut, vor allem die frische, feuchte Luft.

Trotz der Musik auf meinen Ohren konnte ich ein wenig in mich gehen und mir ein paar Gedanken machen, wie es nun weiter gehen wird, was ich im neuen Jahr unbedingt ändern möchte und überhaupt. Aber dazu schreibe ich noch separat etwas - mein Mann gängelt mich gerade mal wieder, mich ums Mittagessen zu kümmern... dabei macht er das selber auch sehr gut ;-)...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen