Samstag, 14. Januar 2012

Nicht kleckern, klotzen - oder wie?!

Dieser Offtopic-Beitrag richtet sich an alle, die Steuern zahlen, denn es geht um unser Geld, von dem hier die Rede ist:

Überall ist derzeit vom Sparen, Sparen und noch mal Sparen die Rede, ganz besonders bei unseren Politikern. Dabei sollten die sich mal an die eigene Nase fassen, denn geplant ist für Landtagsabgeordnete in NRW eine Diätenerhöhung auf 10.700 Euro! Ein Beispiel, die Rente eines Abgeordneten vs. Normalverdiener:  

Wer mit 49 Jahren in den Landtag kommt, zehn Jahre als Parlamentarier arbeitet und einzahlt, erhält dafür mit 65 Jahren eine Rente von 1.251 Euro. Wer zehn Jahre lang den Höchstbeitrag in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt hat, darf gerade mal mit 582 Euro rechnen, der Durchschnittsverdiener sogar nur mit einer Rente von 274 Euro. Kommt die Erhöhung durch, erhält der Landtagsabgeordnete 1.573 Euro im Alter. Für zehn Jahre im Landtag hat er also einen Rentenanspruch, für den andere ihr ganzes Leben lang arbeiten müssen. Das darf nicht sein, das gilt es zu verhindern. Wer dagegen etwas tun möchte, findet hier eine Möglichkeit zu zeigen, dass er damit nicht einverstanden ist: Bund der Steuerzahler

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen