Sonntag, 10. Juni 2012

Aus für Hamburg

Mein heutiger Probelauf für Hamburg - Ziel war lediglich 10 km zu laufen - ist negativ ausgefallen. Die ersten 5,7 km waren im Grunde ganz ok und wäre der Rest so geblieben, hätte ich mich überaus gefreut. Doch leider kam nicht nur der Wind von vorne sondern auch das Mucken im Knie und das Stechen im linken Fuß auf der zweiten Hälfte des Laufs. Ich will jetzt auch nicht groß ins Detail gehen, Fakt ist, dass Hamburg für mich kein Thema ist (wir werden aber trotzdem fahren, damit Dirk dort laufen kann - Hamburg ist immer eine Reise wert! Meinen Traum vom Marathon habe ich heute endgültig begraben, ich habe die 10 km mit Ach und Krach geschafft, war froh, als es vorbei war. Es fühlt sich an, als habe ich meine ganze Form verloren, mental wie konditionell und von den "Gebrechen in Knie und Hintern" mal ganz abgesehen.

Ich muss das nun erst mal sacken lassen, bin gar nicht gut drauf und muss überlegen, wie es nun weiter geht. Resetknopf drücken? Sieht wohl ganz danach aus.

Euch noch einen schönen Sonntag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen