Donnerstag, 16. August 2012

25 km fluffiges Radeln mit Pulsstudie

Das Wetter war einfach zu Klasse, um nicht draußen etwas in der Sonne zu sporteln. Na ja, ich hab zwar geschwitzt und am Ende war es auch wohl als "radeln" zu bezeichnen, aber ich habe im Endeffekt nur ein wenig die Beine bewegt, damit sie nicht ganz einrosten, vor lauter derzeitiger nicht-Lauferei. Dabei habe ich eine kleine Pulsstudie gemacht:

Ich steige aufs Rad mit einem Puls von 99 bpm.
Die ersten 10 km habe ich dann auf Stufe 3 bei ca. 26 km/h eine durchschnittliche Herzfrequenz von 128 bpm gehabt. Sehr fluffiges Dahinradeln und dabei die Sonne genießen.

Die nächsten 10 km habe ich auf Stufe 4 erhöht.
Zunächst ging der Puls um ca. 8 Schläge für ca. 2 km in die Höhe bei gleichbleibendem Tempo, aber dann ging er wieder auf 132 bpm runter bis zum Ende des zweiten 10 km-Abschnitts. Ebenfalls habe ich die höhere Stufe weiterhin als sehr fluffig und wenig anstrengender als die vorherige empfunden.

Die letzten 5 km habe ich dann die Trittfrequenz erhöht, so dass ich auf ca. 33 km/h gekommen bin. Der Puls ging hoch bis auf 160 bpm, mit einem kleinen Endspurt kam ich auf 166, mit dem Wert war die Einheit zu Ende. Bis der Puls von 166 wieder auf 108 bpm runtergekommen ist, dauerte es genau 10 Minuten. Ob das gut oder schlecht ist, weiß ich jetzt nicht. Es war mir allerdings zu langweilig, noch weiter zu warten und mich nicht zu bewegen, bis er wieder unter 100 gekommen wäre. Diese 5 km fühlten sich schon wesentlich mehr nach Sport an, ich merkte deutlich den höheren Puls, hab das aber als angenehm empfunden.

Dennoch wollte ich heute nicht mehr als 25 km machen, außerdem war ich in der prallen Sonne und da wurde es doch schon ganz schön warm.

Nun stehen uns ja ein paar sehr warme Tage bevor und ab Mittwoch gehts wieder richtig los mit dem Job. Bis zum nächsten Lauf habe ich dann ganze 3 Wochen Pause gehabt! Wird also allerhöchste Zeit, dass ich mal wieder Laufen gehe - nächste Woche auf jeden Fall. Bis dahin dürfte der Beckenboden auch wieder richtig und 100 prozentig heile sein, die Beine bestens erholt und überhaupt alles gut. Mal sehen, was die Kondition dann dazu meint, ich lass mich mal überraschen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen