Samstag, 22. September 2012

Vorgezogener Sonntagslauf

Länger gabs hier schon keinen Eintrag mehr, was aber nicht heißt, dass ich nicht doch gelaufen bin. Leider waren die u. g. Läufe mehr Qual als Vergnügen; die Beine bleischwer, die Motivation zwar vorhanden, aber mit jedem schweren Kilometer schrumpfte sie dahin. Selbst am Ende der Runde kam kein richtiges Hochgefühl auf, es waren Läufe, die mich wieder an mir zweifeln ließen.

11.09. Standardrunde klein, 6 km
14.09. Standardrunde mit Schleife, 8 km
16.09. Standardrunde groß, 10 km
18.09. Standardrunde klein, 6 km

Am Mittwoch hatte ich dann einen Termin bei Osteopathen Rene, der mir wieder sehr gut getan hat. Am Ende hatten wir noch ein tolles Gespräch, wohl auch über meine derzeitige Verfassung, meine gefühlte Leistungsschwäche und auch meine berufliche Situation, die vermutlich Schuld an all dem ist. Er gab mir daraufhin einen Flyer in die Hand von einem psychologischen Coach, der auch mit Hypnose arbeitet. Wie der Zufall es wollte bekam ich dort einen kurzfristigen Termin für den nächsten Tag, also Freitag. Nach einem eineinhalb stündigen Kennenlern-Gespräch verließ ich seine Praxis mit einem guten Gefühl, so, als sei dort bereits ein Knoten geplatzt. Wie es nun weitergeht, ist abzuwarten, aber es wird sich etwas ändern, soviel steht fest. Und - meine Zigaretten sind gezählt ;-))...

Heute gabs denn einen vorgezogenen Sonntagslauf. Nachdem all die oben genannten Läufe sehr, sehr schwer und schleppend liefen, ging es endlich noch mal angenehm leicht und locker. Zur Abwechslung war ich mal wieder bis Übach-Palenberg gelaufen und merkte gleich vom ersten Kilometer an, dass es gut lief. In die untergehende Sonne hinein hab ich jeden Meter genossen, die Temperatur war mit 15 Grad perfekt, die richtigen Klamotten hatte ich auch gewählt, einziges Manko war mein MP3 Player, der von Beginn an krächzte und schepperte, das Teil ist wohl hinüber.

Ich bin sehr erleichtert, dass der heutige Lauf wieder deutlich besser lief; geworden sind es übrigens 10 km in einem 6:51er Schnitt, am Ende war sogar noch eine Endbeschleunigung drin - yessss, geht doch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen