Freitag, 8. März 2013

Unverhoffte Begleitung bei den Intervallen

Gestern standen bei mir noch mal Intervalle auf dem Programm, 8 x 400 in 5:45 (2:18') sollten es werden. Den ganzen Tag über war meine Laune auf dem Nullpunkt, ich musste mich schon mit Mühe und Not aus dem Bett quälen. Es war mal wieder ein Jobfrust-Tag vom allerfeinsten. Die Aussicht auf ein paar schöne Intervalle heiterten mich auch kaum auf. Erst als ich zu Hause war und kurz mit Dirk telefonierte, der auf dem Heimweg von Nürnberg war, änderte sich das schlagartig, denn er bot mir an, mich bei bei meinem Training zu begleiten und ein wenig zu motivieren. Was für ein Schatz!

Dass das wirklich gut war, zeigt das Resultat, mit dem ich überaus zufrieden bin. Es wurden nämlich außerdem 10 Intervalle statt 8 und die Zeiten waren teilweise auch schneller, als angedacht. Und das schönste war, dass ich es wirklich relativ locker geschafft habe, was mir auch die nur ganz geringe Schwere heute in den Beinen bestätigt.

Es war eine sehr lehrreiche Einheit, wie ich heute denke, denn mit Dirks Hilfe habe ich es geschafft, nicht gleich am Anfang eines Intervalls wie eine Irre los zu düsen und konnte so die Runde deutlich besser einteilen. Durch die 10 Wiederholungen glaube ich nun auch ein besseres Tempogefühl für diese pace bekommen zu haben.

War ein tolles Training. Morgen gehts wieder auf die Bahn zum Lauf-ABC. Für mich gibts aber nur maximal 5 Kilometer und auch ohne Tempo, denn am Sonntag möchte ich noch mal einen 20er laufen.

Die Wetteraussichten für die kommende Woche sind grausig - es soll wieder kalt werden und noch mal schneien, teilweise sogar viel schneien.  Aber bitte, bitte nicht mehr bei uns! Wie glücklich war ich doch, als heute das Thermometer wieder 18 Grad anzeigte und auch der kleinste Rest Schnee auf unserem Schulhof endlich verschwunden war. Nein, bitte kein Schnee mehr. Sonntag können wir noch Glück haben, da wir genau an der Wettergrenze liegen. Bin mal gespannt und werde berichten, wie der lange Lauf gelaufen ist.

Euch ein schönes Wochenende.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen