Sonntag, 1. Dezember 2013

Unterwegs in Maasvalley



Nach meiner zwei wöchigen Laufpause ging es nun mit klarem Durchblick und ohne Brille erneut ins Maasland, hatte ich auch am Freitag das OK des Augenarztes dafür bekommen.

10 Kilometer am Deich waren das Ziel für heute. Da wir ohnehin beschlossen haben, nicht mehr ohne Handy los zu zuckeln, konnte ich diese Gelegenheit bestens nutzen, ein paar Eindrücke meiner Laufstrecke für euch fest zu halten. Ich war, wie auch bei meinem Spaziergang vergangene Woche, ähnlich begeistert. Die ersten 5 Kilometer hab ich mich etwas schwer getan, meinen Rhythmus zu finden. Außerdem merkte ich recht bald, dass ich irgendwie zu warm angezogen war. Die zwei Wochen Pause ließen meine Beine schwer wirken, doch nachdem ich mich von meinem Langarmshirt befreit hatte und mit kurzen Armen weiter lief, ging es gleich um einiges besser. Leider fing im letzten Kilometer mein rechtes Knie wieder an zu mucken. Es war trotz der Schmerzen am Ende und der Schwere am Anfang ein absoluter Genusslauf.















Die unterschiedlichen Helligkeiten liegen daran, dass ich sowohl vorwärts als auch rückwärts blickend fotografiert habe und die Sonne mal mehr mal weniger schien und somit den Eiindruck der Landschaft veränderte. Aber ich habe die Fotos natürlich minimal nachbearbeitet. Langsam komme ich auf den Geschmack... :-)



Kommentare:

  1. Tolle Bilder! Wo genau ist denn das? Ich kenne die Maas aus meiner Jugend, in der ich viel Zeit auf einem Campingplatz in NL verbracht habe.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Eddy, das ist in der Nähe von Maasmechelen. Wenn Du auf die 10 Kilometer klickst in meinem Text, öffnet sich die Laufstrecke und Du kannst genau auf der Karte sehen, wo es ist. Einige Kilometer weiter ist übrigens Maseik, auch sehr bekannt, gerade bei Campern :-). Leider gibt es dort nicht allzu viele laufbare Wege.

    AntwortenLöschen
  3. Herrlich einfach Herrlich. Es ist zwar flach aber macht Spaß in Holland zu laufen. Ich habe selber schon denn ein oder anderen km unter die Füße genommen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Björn, das ist ja gerade das Schöne, dass es dort so flach ist ;-)

      Löschen