Sonntag, 5. Januar 2014

05.01.2014, Projekt sub 10, Tag 4

Das Wichtigste zuerst: 1,6 kg sind schon runter! Im Moment bin ich hochmotiviert und es fällt mir leicht, bestimmte Sachen nicht zu essen und zu trinken, dafür wiederum andere zu mir zu nehmen, die mir gerade nützlich sind, mich von einer Seekuh in eine Elfe zu verwandeln.

So habe ich mich heute sehr auf eine Einheit "Wir nutzen eine Strecke von 10 Kilometern und verwandeln Nahrungsenergie in Schuhabrieb-Energie" gefreut. Die Sonne lachte, der Wind hielt sich in Grenzen und ich führte meine neue rote, gestern erst gekaufte hauchdünne Adidas-Laufjacke erstmalig aus. Fazit: Super Teil, genau richtig für das nicht-Fleisch-nicht-Fisch-Wetter. Darunter hatte ich nur ein kurzärmeliges Laufshirt, es war absolut nicht zu kalt bei um die 8 Grad.

Gefühlt war ich zwar nicht mehr ganz so tapsig unterwegs, aber schwerfällig wars teilweise dennoch, was sicher auch an den 80 Höhenmetern liegen könnte. Klar, 10 Kilo Übergewicht mitschleppen ist ja auch nicht ohne! Ich hab sie mir als 500 gr. Rama Becher in einem Rucksack auf meinem Rücken vorgestellt, ganze 20 Stück, nicht übel, oder?! Wie lange das wohl dauern wird und wie viele Kilometer es braucht, um die los zu werden?!?

Im Großen und Ganzen war ich aber mit mir und dem Lauf sehr zufrieden. So kann es weiter gehen. Allerdings, die große Herausforderung kommt ja erst, wenn es ab Morgen wieder zur Arbeit geht und mein organisatorisches Talent in Sachen Selbstversorgung gefragt ist. Bislang bin ich nämlich ein lustgeplagter Spontanesser, der nicht gerne plant, was er wann isst. Das Ergebnis dieser nicht empfehlenswerten Lebensweise ist jetzt unübersehbar und bedarf schleunigst einer Korrektur, glücklicherweise ist man ja nie zu alt, die Dinge zu ändern, die einem nicht gut tun. Schaumermal wie es klappt. Wie schon gesagt: hochmotiviert ;-)...

In Zahlen:
Start 03.01.2014: 80,6 kg
Sonntagsgewicht: 05.01.2014: 79,0 kg
Trainingseinheit: 10 km Laufen
Zeit: 1.10 Stunde
Gelaufene km gesamt: 21,4

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen