Sonntag, 2. Februar 2014

02.02.2014, Projekt sub 10, Tag 33

Der Januar ist vorbei und ich schließe ihn mit minus 4 Kilo ab. Mit diesem Ergebnis bin ich super zufrieden, es motiviert mich, genau so weiter zu machen. Ich fühle mich körperlich und geistig richtig gut, merke auch, dass mein Hautbild sich positiv verändert hat, was ich auf den Alkoholverzicht zurück führe und natürlich die gesündere Ernährung.

Der heutige Lauf auf dem Deich war wie immer sehr schön, aber am Ende doch auch anstrengend. Mental war es ebenso eine Prüfung für mich, da Dirk wegen seiner Schienbeinschmerzen vom Fußball Spielen gestern seinen Lauf vernünftigerweise abgekürzt hat. Dumm nur, dass er mich dadurch ständig ungewollt auf die Probe stellte, meinen Lauf ja auch abkürzen zu können, in dem er mich an verschiedenen Stellen fotografierte. Aber aller Versuchung zum Trotze, ich blieb standhaft und zog meine geplanten 16 km durch. Wind gabs heute auch wieder, zum Glück aber weitestgehend von hinten bzw. der Seite, von vorn blieb er mir glücklicherweise bis auf kurze Abschnitte erspart. Ansonsten erfreute ich  mich an einem fast wolkenlosen, blauen Himmel mit jeder Menge Sonnenschein, lief somit in 3/4 Hose, kurzen Ärmeln und neuer Sonnenbrille. Ein Hauch von Frühling hing in der Luft. Und weil das Wetter auch morgen so schön bleiben soll, freue ich mich jetzt schon auf einen Ausritt. Und hier mal wieder ein paar Impressionen unseres Lieblingslaufgebiets:















Ansonsten gibts wenig zu berichten; ich war am Montag bei einer Infoveranstaltung der Malteser für einen Kurs zum "Hospizbegleiter", der im März startet. Dazu gibts zunächst am 18.02. ein intensives Einzelgespräch und danach werde ich sehen, ob dieser Kurs wirklich für mich in Frage kommt. Der Wunsch, "etwas Sinnvolles und Wertvolles" zu tun, treibt mich schon sehr lange an. Ich denke daher schon, dass ich diesen Kurs absolvieren werde. Ob ich allerdings am Ende des Kurses tatsächlich diese Aufgabe erfüllen kann, weiß ich jetzt noch nicht.  Ich denke, dass ich das im Rahmen dieser Zeit heraus finden werde. So oder so wird dieser Kurs eine sehr wichtige und wertvolle Erfahrung.

Woche 5 in Zahlen:
Start 03.01.2014: 80,6 kg
Sonntagsgewicht: 02.02.2014: 76,6 kg :-) 
Trainingseinheit Mittwoch:  45 min. div. Übungen, 10 km Ergometer in 20 min.
Trainingseinheit Donnerstag: 6 km Laufen , 42 min.
Trainingseinheit Freitag: Crosstrainer 30 min, (Fatburner), 30 min. div. Übungen
Trainingseinheit Sonntag: 16 km Laufen, 1:47 min.
Reiten: Mittwoch 40 min.
Gelaufene km gesamt: J 102,8 km / W 22 km
33 Tage alkoholfrei ;-)

Kommentare:

  1. Hallo Marion
    Ich verfolge deine Blog ja schon seit langem und komme leider selber nicht zum blogen.
    Ich kann dir nur beipflichten da am Ball zu bleiben.
    Aber ich wollte besonders zu deinem letzten Punkt was Schreiben.
    Auch dort Hast du eine realistisch Einschätzung zu dem Kurs oder besser zu dem was man damit begleitet.
    Es kann Grenz Erfahrungen mit sich bringen wie im Sport wo leiden und Schmerz ganz nah zu erfahren sind und auch Freude vermitteln kann.
    Da bin ich gespannte was du berichten wirst.
    Ich spreche da aus meinem beruflichen Erfahrungen als FachPfleger in diesem Gebiet.
    Einen schönen Start in die Woche Wünsche ich dir
    Grüße Björn

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Björn,

    vielen lieben Dank für Deine Rückmeldung. Ja, ich bin sehr gespannt auf den Kurs und wie Du mich ja inzwischen schon mehr oder weniger kennst, werde ich garantiert davon berichten.

    Der Start in die Woche war nicht so dolle, aber zum Glück hatte ich wieder einen Termin beim Osteopathen, der wieder ein kleines Wunder vollbracht hat ;-).

    Dir ebenfalls eine schöne Woche.

    Herzlichen Gruß
    Marion

    AntwortenLöschen