Samstag, 11. November 2017

November 2017

Meine Güte, ist das schon wieder lange her, seit ich zuletzt etwas geschrieben habe!  Dabei schreibe ich doch so gerne...

Stellt Euch vor, ich habe seit dem 20.10. ein neues Auto! Was soll ich sagen? Ich liebe ihn! Kein Scherz, dieses Auto macht mich glücklich. Es ist, wider Erwarten, ein Hyundai i20 in der Yes Plus Variante mit einem schicken Panoramadach geworden, Farbe weiß, mit schwarzen Akzenten und getönten Scheiben, sieht echt sehr sportlich und stylisch aus. Das Ganze hatte sich relativ spontan ergeben, vor allem aber das Modell bzw. die Marke, denn einen Hyundai hatte ich überhaupt nicht auf dem Schirm. Wäre da nicht meine liebe Kollegin Saliha gewesen, die mir diesen überaus tollen Tipp gegeben hat, wäre es wohl, ganz ladylike, ein Fiat 500 geworden. Doch inzwischen bin ich mehr als froh, dass ich dieses weiße Schätzchen jetzt habe, denn der hat so viel Schnickschnack, dass es mich immer aufs Neue beeindruckt und vor allem fährt er sich super, ganz leise und ach... ich könnte über alles an ihm schwärmen! Selten war ich von einem Kauf so überzeugt, tatsächlich alles richtig gemacht zu haben. Also, wer ein richtig gutes Auto mit etlichen Extras (mein Favorit: Die Lenkradheizung!) und 5 Jahren Garantie in einem überzeugenden Preis-Leistungs-Verhältnis sucht, dem kann ich uneingeschränkt den Hyundai empfehlen.

Was gibts sonst noch? Im Job läuft es soweit gut, aber dennoch habe ich mich letzte Woche intern um eine Stelle als Teamassistenz beworben. Zu dem Warum kann und möchte ich nicht allzu viel sagen, aber ich hoffe, dass es die richtige Entscheidung ist, die mir unglaublich schwer gefallen ist. Um einige sehr lieb gewonnene KollegInnen in meiner Abteilung tut es mir jetzt schon sehr leid, aber... ich bin ja nicht aus der Welt, sondern nur in einem anderen Gebäude (wenn es denn klappt!).

Meine Stimmung ist aktuell geprägt von Ungeduld (wegen der Bewerbung) und einer gewissen Unmotiviertheit, die sich auf meine Ernährung und dem nötigen Sport bezieht (Ergo: Unzufriedenheit in puncto Gewicht). Die Couch hat eine überaus hohe Anziehungskraft und was gibts dabei besseres, als einen leckeren Rotwein und Erdnüsse zu genießen?!

Tja, und dann schwebt da noch die 50 über mir, die im kommenden Monat mein Alter sein wird. Oh man, ich hätte nie gedacht, dass mich diese Zahl so beeindrucken könnte. Aber Fakt ist, dass sie es tut. Fünzig, das klingt so mega alt. Ich hatte ja zunächst überlegt, noch einmal etwas größer zu feiern. Aber da ich ja bekanntermaßen am denkbar ungünstigsten Tag des Jahres Geburtstag habe, fällt die Party aus. Fünfzig zu werden ist wahrlich kein Grund zum Feiern, oder? Stattdessen überlegen wir, im Januar eine Woche in die Sonne zu fliegen, denn Dirk hat aktuell ziemlichen Stress im Job und das wird wohl auch noch eine Weile so bleiben, so dass eine kleine Auszeit zum Runterkommen sicher nicht die schlechteste Überlegung ist.

Mit meiner Schreiberei tue ich mich ein wenig schwer. Das Erotik-Kurzgeschichten-eBoook läuft zäh an, weshalb sich auch hier meine Motivation in Grenzen hält, weiterzuschreiben bzw. nachzulegen. Dabei lief es bei dem anderen, ersten Anbieter richtig gut - wirklich zu dumm, dass wir gezwungen waren, zu wechseln. Vielleicht sollte ich mich doch mehr in die Belletristik begeben und Liebesromane schreiben...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen